Gebäudetechnik

LED-Beleuchtungsanlagen

Windpark
Foto: ZPV
Medienhaus

Als Beitrag der ZPV zur CO2-Einsparung wurde im Jahr 2015 im Rahmen einer Beleuchtungssanierung in dem Gebäude der „Gemeinnützigen Medienhaus GmbH" in Frankfurt am Main die 20 Jahre alte Beleuchtung gegen ein modernes, energetisch hoch effizientes LED-System ausgetauscht.
Es handelt sich um Leuchten, die durch Präsenzmelder sowie Tageslichtsensoren automatisiert gesteuert werden und somit optimal, gemäß Anforderungen der Arbeitsstättenrichtlinie, alle Arbeitsplätze beleuchten.

 

Windpark
Foto: ZPV
Wohnheim

Im Zuge der Energetischen Sanierung und konzeptionellen Neuausrichtung im Wohn- und Übernachtungsheim für obdachlose Männer wurde ebenfalls die alte Beleuchtung 2015/2016 gegen ein neues o.g. LED-System ausgetauscht. Architektin und Projektleiterin der Baumaßnahme ist Frau Dipl.-Ing. Architektin Christina Risch.

Die durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit (BMUB) zu 30% geförderte Maßnahme wurde im Medienhaus durch die Firma Elektro Ehinger GmbH und für das Übernachtungswohnheim durch die Firma Elektro Wargin GmbH ausgeführt. Die Planung führte das Planungsbüro für Elektrotechnik, Herr Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilkner in beiden Projekten durch. Die Projektleitung und Bauherenvertretung der ZPV übernahm Frau Dipl.-Bauing. Ute Hof.

Ziel der Maßnahmen ist es, den Stromverbrauch für die Beleuchtung zu reduzieren sowie die dadurch verursachten CO2-Emissionen zu senken. 480 Tonnen CO2 werden im Medienhaus in Frankfurt/M. und insg. 632 Tonnen im Zweifalltorweg 14 in Darmstadt eingespart.

Detaillierte Informationen zu den Förderprogrammen können auf folgenden Seiten abgerufen werden:
BMUB unter www.klimaschutz.de
Projekträger Jülich unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

 

 

 

tÄTIGKEITSFELDER